Fulbright Austria > Going to the USA > Students > About Studying in the USA

ABOUT STUDYING IN THE USA

Your 5 Steps to US Study

With thousands of accredited colleges and universities in the United States, where do you begin to find the one that is right for you? Whether you plan to pursue an undergraduate, graduate, English language, or short-term program, EducationUSA’s “Your 5 Steps to U.S. Study” helps you fulfill your goal through the following steps: 1) Research Your Options, 2) Finance Your Studies, 3) Complete Your Application, 4) Apply for Your Student Visa, and 5) Prepare for Your Departure. Your journey to study in the United States begins today! https://educationusa.state.gov/your-5-steps-us-study

EducationUSA Academy is a short-term academic program that provides English language courses, college preparatory content, tours of diverse colleges and universities, and cross-cultural activities to 15- to 17-year-old students from around the world. Read more and apply on their website.

US UNIVERSITIES/COLLEGES+

Aufbau des postsekundären Bildungssystems

Üblicherweise bieten Colleges den Bachelor an und Universities die gesamte Palette mit dem Bachelor beginnend bis zum Doktorat. Allerdings gibt es auch Colleges, die über den Bachelor hinausgehen und Universities, die nur Bachelor Programme anbieten. (Der Begriff College wird häufig synonym mit undergraduate studies verwendet, bezeichnet dann also nicht eine bestimmte Bildungseinrichtung, sondern die ersten vier Jahre des Grundstudiums.) Der Großteil der Community Colleges verfügt ausschließlich über Associate Programme.

Notenskala

In den USA wird üblicherweise mit den Buchstaben A, B, C, D und F (fail) benotet, wobei es anders als bei uns nicht möglich ist, ein Studium mit dem Notendurchschnitt von D erfolgreich zu beenden. Der gewichtete Notendurchschnitt wird als GPA (grade point average) angegeben, wobei ein A einem grade point von 4.0, ein B 3.0 usf. entspricht. Die grade points der einzelnen Lehrveranstaltungen werden mit der jeweiligen Anzahl von credits (grob gesagt der Semesterwochenstundenanzahl) multipliziert, addiert und dann durch die Gesamtzahl von credits dividiert. Ein GPA von 4.0 ist somit das bestmögliche Gesamtergebnis.

 

 

Studienvoraussetzungen

Für die Zulassung zu einem undergraduate degree program ist die Matura grundsätzlich die Aufnahmevoraussetzung. Einige Community Colleges akzeptieren auch die Studienberechtigungsprüfung, die Berufsreifeprüfung oder den Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule (eventuell mit Zusatzprüfungen, die am College abgelegt werden müssen). In den USA existiert auch noch eine Ersatzprüfung für den Highschool-Abschluss, das GED. Diese Prüfung wird auch international angeboten, aber nicht von allen Universitäten akzeptiert. Es empfiehlt sich daher im Einzelfall nachzufragen. Für den Eintritt in ein graduate oder professional program ist meistens ein Studienabschluss in Österreich die Voraussetzung. Bei FachhochschulabsolventInnen wird auch darauf geachtet, ob der Eintritt in die FH mit der Matura erfolgte. Falls nicht, kann es u.U. dazu kommen, dass der FH Abschluss nicht als dem Bachelor gleichwertig eingestuft wird. Dies wird jedoch im jeweiligen Einzelfall von der US Universität nach Evaluierung aller in Österreich abgelegten Prüfungen entschieden.

Universitätsauswahl

In den USA gibt es über 4000 Universitäten und Colleges mit einem vielfältigen Studienangebot, das von berufsbildenden Fächern bis zur wissenschaftlichen Ausbildung in den verschiedensten Disziplinen reicht. Die Auswahl der in Frage kommenden Hochschulen ist kein leichtes Unterfangen.

Am Beginn sollte eine genaue Definition des Studienzieles stehen, d.h. die Überlegung, welcher Abschluss in welchem Studienprogramm angestrebt wird.

Eine Liste jener Universitäten, die den angegebenen Präferenzen (Studienfach, akademischer Grad, finanzielle, geografische Kriterien) am besten entsprechen findet man durch eine  Recherche in einer Online Datenbank.

Studieren am US Campus

Eine Auswahl von Organisationen, die kostenlos Datenbanken zur Verfügung stellen:

https://bigfuture.collegeboard.org/college-search
https://www.petersons.com/graduate-schools.aspx
https://www.princetonreview.com/grad-school-search

http://www.collegesource.org 

BewerberInnen für ein graduate program ist zu empfehlen, geeignete Universitäten auch nach wissenschaftlichen Kriterien zu recherchieren, also etwa zu berücksichtigen, an welchen Hochschulen ExpertInnen eines bestimmten Fachbereichs lehren (Eingabe der Namen in eine beliebige Suchmaschine), bzw. den Rat von FachprofessorInnen einzuholen.

Akkreditierung

Anders als in Österreich gibt es in den USA keine (bundes)staatliche Anerkennung von Bildungsinstitutionen. Universitäten und Colleges werden nicht vom U.S. Department of Education, sondern von privaten regionalen Akkreditierungsorganisationen anerkannt, die in regelmäßigen Abständen die Ausbildungs- und Forschungsqualität überprüfen. Diese regional accrediting agencies wiederum sind vom Department of Education und dem Council of Higher Education Accreditation (CHEA) anerkannt.

In manchen Disziplinen (vor allem in professional programs wie z.B. Architektur, Business, Rechtswissenschaften, Medizin, etc.) ist neben der Akkreditierung der gesamten Universität auch noch die Akkreditierung einzelner Studienprogramme von Bedeutung, die von professional oder specialized accrediting agencies übernommen wird. Hier gilt wie für die regionalen Organisationen, dass die accrediting agency entweder vom Department of Education oder CHEA anerkannt sein muss, um wiederum ein Studienprogramm entsprechend akkreditieren zu können.

In Österreich werden nur Studien anerkannt, die an akkreditierten Universitäten in den USA absolviert wurden. Nähere Informationen finden Sie unter:

http://www.ed.gov/admins/finaid/accred/index.html 
http://www.chea.org

Rankings

Das Ranking einer Bildungseinrichtung bzw. einer bestimmten Studienrichtung sollte nie das ausschließliche Kriterium für die Studienwahl darstellen, sondern als zusätzlicher Faktor in Betracht gezogen werden. 

Es ist wesentlich wichtiger zu eruieren, welches Programm am besten zum eigenen Studienvorhaben passt, bzw. welche  Schwerpunkte an welchen Instituten gelehrt werden. Unter den hier getroffenen Einschränkungen sei auf die folgenden Websites verwiesen:

U.S. News and World Report
College and University Rankings (University of Illinois at Urbana-Champaign)
The Times Higher Education Supplement (THES) ranking

US HIGH SCHOOLS+

Öffentliche und private Schulen

In den USA wird grundsätzlich zwischen privaten (private) und öffentlichen (public) Schulen unterschieden. Privatschulen sind kostenpflichtig und finanzieren sich durch das eingehobene Schulgeld. Sie sind in Fragen des Lehrplans unabhängig und verwalten sich eigenständig. 
Öffentliche Schulen sind den jeweiligen Bestimmungen der Einzelstaaten unterworfen  (die von Staat zu Staat variieren können) und werden von school boards verwaltet, die auch den Lehrplan bestimmen. Die Finanzierung öffentlicher Schulen erfolgt durch Steuergelder und ist für residents kostenlos. Für non-residents können Schulgelder eingehoben werden, die aber meist wesentlich geringer sind als Privatschulgebühren.

Schulen im Internet

Öffentliche Schulen: http://nces.ed.gov/globallocator/ (U.S. Department of Education)
Private Schulen: https://nces.ed.gov/surveys/pss/privateschoolsearch/ (U.S. Department of Education)
Internate: http://www.boardingschools.com/ (The Association of Boarding Schools)

Eine Liste aller Schulen (und Universitäten), die dazu berechtigt sind ein I-20 (Formular das für die Ausstellung des F-1 oder M-1 Visums benötigt wird) auszustellen, gibt es hier: https://studyinthestates.dhs.gov/school-search

High School Jahr in den USA

In Österreich gibt es eine Reihe von Organisationen, die ein High School Jahr in den USA anbieten. Die TeilnehmerInnen dieser Programme besuchen eine öffentliche oder private High School für ein Schuljahr und wohnen meistens bei Gastfamilien. Für den Besuch einer High School kann die Fulbright Commission keinerlei Stipendien vergeben.

Bitte beachten Sie: Die Fulbright Kommission kann keine Auskünfte und/oder Empfehlungen zu den hier aus rein informativen Gründen aufgelisteten Anbietern, bzw. Kursen, geben. Sie übernimmt keine Haftung für Links zu anderen Webseiten und ist auch nicht für die Rechmäßigkeit deren Inhalts verantwortlich.

INTERNSHIPS+

Praktika in den USA müssen langfristig vorher geplant werden. Bitte beachten Sie, dass der Praktikumsplatz bzw. das entsprechende Visum schon vor der Einreise in die Vereinigten Staaten organisiert werden müssen. Es ist nicht möglich, in die U.S.A. als TouristIn einzureisen und dort sich erst um einen Praktikumsplatz umzusehen.

Nähere Informationen über das J-1 Visum, sowie Host Organizations und die Organisation von Internships gibt das Bureau of Educational and Cultural Affairs j1visa.state.gov/work/

Für das Visum ist es notwendig, dass eine Organisation, die vom U.S. Department of State hierzu autorisiert wurde, das sogenannte "sponsorship" übernimmt. Einiger solcher Visa Sponsors sind:

Die Fulbright Kommission kann keine Praktikaplätze vermitteln und vergibt auch keinerlei Stipendien für Praktika!

ENGLISCH LERNEN IN DEN USA/SUMMER PROGRAMS+

Englisch lernen in den USA

The American Association of Intensive English Programs (AAIEP) und The University Consortium of Intensive English Programs (UCIEP) sind Dachorganisationen, deren Mitglieder Intensive English Programs anbieten und sich zur Einhaltung von Qualitätsstandards verpflichten. Das Institute of International Education bietet auf www.IntensiveEnglishUSA.org eine umfassende Datenbank für Englisch Intensivkurse in den USA an.

Eine Auflistung einiger österreichischer Anbieter, die English Kurse in den USA anbieten, finden Sie hier (in alphabetischer Reihenfolge):

Bitte beachten Sie: Die Fulbright Kommission kann keine Auskünfte und/oder Empfehlungen zu den hier aus rein informativen Gründen aufgelisteten Anbietern, bzw. Kursen, geben. Sie übernimmt keine Haftung für Links zu anderen Webseiten und ist auch nicht für die Rechmässigkeit deren Inhalts verantwortlich.

Summer Programs

Eine Auflistung von Summer Programs finden Sie unter folgenden Links:
North American Association of Summer Sessions und
Peterson's Summer Opportunities for International Students
Boarding Schools in the USA

Hier finden Sie eine Aufzählung möglicher Summer Programs für Jurist/innen (pdf) - zusammengestellt von der Französischen Fulbright Commission.

EducationUSA Academy ist auch ein Sommerprogram für High Schoolers.